Hubertusmesse im Dom zu Speyer, vom 05.11.2022

Hubertusmesse Speyer 2022

Stand: 08.11.2022

Am 05.November 2022 wurde im DOM zu Speyer die große Hubertusmesse wieder zelebriert

„Die Hubertusmesse ist für uns nicht nur Folklore, sondern ein Glaubensbekenntnis“, so
Domdekan-Domkustos Dr. Christoph Maria Kohl. Es war für ihn eine große Freude, dass die Hubertusmesse in so einem starken Maße von den Jägern der Kreisgruppe Ludwigshafen selbst vorbereitet und mitgestaltet wurde.  Die Verehrung des Schutzpatrons der Jagd, des heiligen Hubertus, und der Dank an Gott für die Schöpfung und die Fürbitten für die Natur, darüber hinaus die Jagd und die Jäger, waren allen ein echtes Anliegen. Die Hubertusmesse soll somit für unser Anliegen werben, die wildreiche Natur in Deutschland zu erhalten.

Die Jägerschaft sowie alle Angehörigen und Freunde der Jagd, sowie alle Gäste aus Nah und Fern feierten zusammen die Messe im Dom zu Speyer.  Der Saulheimer Jägerchor unter der Leitung von Chordirektor Reinhard Baumgärtner und die Jagdhornbläsergruppe Markgraf von Baden unter der Leitung von Hans-Dieter Staub, begleiteten die Liturgie mit ihrem Gesang und Hörnerklang. Mitwirkend waren 10 Bläsergruppen aus 3 Bundesländern unter der Gesamtleitung von Wolfgang Vaqué.

 

„Die Hubertusmesse war damit eine der bestbesuchten Gottesdienste im ganzen Jahr, wenn nicht sogar der bestbesuchte“, so Domdekan-Domkustos Dr. Christoph Maria Kohl.

Nachdem die Hubertusmesse im Speyerer Dom wegen Corona 2020 und 2021 leider ausfallen musste, waren jetzt wieder genauso so viele Menschen zu ihr gekommen wie in den Jahren zuvor.

Die Mitfeiernden der Messe waren viele Jäger/innen und Freude / Freundinnen des Waldes und der Natur, aber auch viele Menschen, die diese Messe im Blick auf das Schöpfungs-Anliegen und auch wegen der besonderen Gestaltung mit dem Hörnerklang besuchten.

 

Vor dem Dom war begleitend von unseren Falknern unter der Leitung von Thorsten Iwersen, ein großer Hörnerklang. Diesen moderierte Dr. Carsten Jacobi, LJV-Kreisgruppen Vorsitzender Ludwigshafen und Bernward Scharding, Präsidiumsmitglied des LJV RLP. Unser Jäger waren für die Fürbitten zuständig. Zusammen mit LJV-RLP stellte das Organisationsteam um Dr. Josef Szelig fest „unsere Hubertusmesse“ ist Brauchtum und Kultur, das wir so gestaltet, selten in unserer Zeit erleben und nicht missen wollen. Deshalb ist nach der Hubertusmesse vor der Hubertusmesse.

 

Bei einem geselligen Ausklang saßen alle zusammen und diskutierten was sehr gut gelaufen war, man so wiederholen könnte und wie das Organisationsteam um Dr. Szelig Veränderungen für eine Großveranstaltung dieses Formats, noch weniger stressvoll gestalten könnte. Es bewahrheitet sich hier wieder das Glück des Tüchtigen. Vielen lieben Dank an alle Helfer und speziell an Dr. Christoph Maria Kohl und Dr. Josef Szelig die mit ihrer unnachahmlichen Art auch stets Motor für diese Großveranstaltung waren.