Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wildbrethygiene und -verwertung mit 2 Ansitz (Schwarz- und Rehwild)

18. Mai 2018 bis 19. Mai 2018

Dieses Seminar ist ausgebucht. Teilnahme nur noch über Warteliste möglich. Bitte nehmen Sie hierzu telefonisch Kontakt mit uns auf (06727 8944-0).

Es werden alle Aspekte der Wildbrethygiene für den selbst vermarktenden Jäger in Theorie und Praxis, einschließlich Maßnahmen im Rahmen einer Ansitzjagd, Wildversorgung, Zerwirken und Verkostung, intensiv behandelt. Das Angebot richtet sich bevorzugt an Jäger, die regelmäßig Wild verwerten, vermarkten und sich darüber hinaus besondere Kenntnisse auf diesem Gebiet aneignen wollen. Den Lehrgang veranstalten wir im Rahmen unserer Wildbretinitiative in Kooperation mit dem FoA Soonwald.

Die Lehrgangsgebühr beinhaltet u. a. die Tagungsgetränke, das Frühstück und Mittagessen am 19. Mai sowie einen Abend- (18. Mai) und einen Morgenansitz (19. Mai) auf Reh- und Schwarzwild, inkl. Abschussgebühren (für evtl. erlegte stärkere Böcke wird zusätzlich ein geringes Abschussentgelt erhoben). Nähere Informationen hierzu erteilt das FoA zu Beginn des Lehrganges. Ein gültiger Jagdschein ist Voraussetzung, eigene Waffen sind mitzubringen.

Teilnehmerzahl:
max. 20 Personen

Die Seminargebühren betragen für LJV-Mitglieder 200,00 Euro und für Nichtmitglieder 250,00 Euro.

Die Gebühren sind nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer zu zahlen.

Eine Teilnahme kann nur gewährleistet werden, wenn die Gebühren ordnungsgemäß 14 Tage vor Lehrgangsbeginn eingegangen sind.

Anfragen bitte nur an:

LJV-Geschäftsstelle
Telefon: 06727 8944-0
Fax: 06727 8944-22
E-Mail: info@ludwigshafen.ljv-rlp.de

Für eventuelle Unterkunft und Verpflegung haben die Seminarteilnehmer selbst Sorge zu tragen.

Zeitplanänderungen vorbehalten!

Details

Beginn:
18. Mai 2018
Ende:
19. Mai 2018
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Dom zu Speyer
Domplatz 1
Speyer, Rheinland-Pfalz 67346 Deutschland